GPS Logger

LT-spezifische Elektronikbasteleien
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

GPS Logger

#1 Beitrag von Michael » 19. November 2006, 04:30

Wir haben einen GPS Logger entwickelt der einfach auf einer SD Karte die Positionen aufzeichnet.
Das GPS verwenden einen Sirf3 GPS Empfänger und es ist alles in einem spritzwasserfesten Gehäuse untergebracht.
bilder/logger.jpg
Mit der SD-Karte ist viel Speicher sehr günstig verfügbar.
Auf der SD Karte werden für jeden Tag ein neues Log File angelegt mit folgendem Inhalt:

$GPRMC,174700.000,A,4723.2413,N,01324.7784,E,22.70,173.02,200906,,*35
$GPRMC,174710.000,A,4723.1870,N,01324.8270,E,20.44,166.85,200906,,*31
$GPRMC,174720.000,A,4723.1306,N,01324.8210,E,22.69,160.42,200906,,*3E
$GPRMC,174730.000,A,4723.0736,N,01324.8420,E,21.69,195.02,200906,,*31
$GPRMC,174740.000,A,4723.0202,N,01324.8734,E,24.70,131.45,200906,,*32
$GPRMC,174750.000,A,4722.9690,N,01324.9364,E,22.69,150.11,200906,,*3C
$GPRMC,174800.000,A,4722.9277,N,01325.0105,E,23.75,132.50,200906,,*3B
$GPRMC,174810.000,A,4722.8767,N,01325.0377,E,12.13,199.16,200906,,*39
$GPRMC,174820.000,A,4722.8722,N,01325.0149,E,7.33,258.60,200906,,*0D

Die Daten können einfach in viele verschiedene Formate umgewandelt werden (siehe dazu http://www.norberthein.de/navigation/naviidx.htm ) Derzeit zeichnen wir bei den Prototypen alle 10 Sekunden die Position auf. Mit einer 32MB Karte kann so man mehrere Wochen aufzeichnen (ich habe ca. 4000km aufgezeichnet und das waren in etwa 1,5MB ).

bilder/gps_logger_google.jpg

Nur an 12Volt anschließen und los geht es. Zusätzlich kann ein Taster angeschlossen werden der zusätzliche Wegpunkte abspeichert. Die SD-Karte wird einfach mit einem Kartenreader ausgelesen. Wir planen jetzt eine Kleinserie aufzulegen und daher frage ich nach ob jemand Interesse daran hat.

Michael
Zuletzt geändert von Michael am 23. Dezember 2006, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

Benutzeravatar
Katreiber
Beiträge: 618
Registriert: 25. August 2005, 20:33
Mopped(s): K 2 LT; R 1100 S; GS Rallye
Wohnort: Fichtelgebirge

#2 Beitrag von Katreiber » 19. November 2006, 10:20

Hallo Michael,

wie muss ich mir das vorstellen? Das Gerät wird einfach an 12 V angesteckt und braucht eine freie Himmelsverbindung. Dann zeichnet es die von mir gefahrenen Routen durch setzen eines Wegpunktes alle 10 Sekunden auf. Zuhause entnehme ich die Karte und lese sie aus und habe damit eine genaue Aufzeichnung der Strecke die ich gefahren bin.

Geht das nicht auch mit dem GPS II mit der Tracklog-Funktion. Ich hab das noch nie ausprobiert, da ich es immer umgekehrt mache, also zuhause planen und dann nach GPS fahren, oder soll das dafür sein, wenn man kein GPS hat?

Stefan
02er in Mauve-Metallic, Baehr mit Funk, Ipod, Navi III+, Motobozzos, Wilbers

Benutzeravatar
tekki
Beiträge: 151
Registriert: 1. September 2004, 10:58
Wohnort: 45892 Gelsenkirchen - Buer

#3 Beitrag von tekki » 19. November 2006, 11:28

Hallo Michael,
was mich interessieren würde wäre auch der Preis, kannst Du dazu auch schon etwas sagen ??

gruss tekki
GE-QQ1, EZ 27.12.01, Chamapgner, DWA, Chrome, mit zwei Räder...:-)

http://images.spritmonitor.de/143255_3.png

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von Michael » 19. November 2006, 14:23

ich habe gleich die Fragen aus allen Foren zusammengefasst

Den Preis ermittle ich gerade, das teuerste ist das GPS Modul. Derzeit kaufen wir GPS Mäuse und zerlegen sie da sie die billigste Methode ist an die Module zu kommen.
wie muss ich mir das vorstellen? Das Gerät wird einfach an 12 V angesteckt und braucht eine freie Himmelsverbindung.
genau, durch das GPS Sirf III Modul ist sehr empfindlich. Mir ist der Prototyp im Auto einmal unter den Sitz gefallen und hat dort noch immer die Position aufgezeichnet.
Tät doch auch reichen wenn man's unter der Sitzbank verstaut. Oder haut des dann mit dem Empfang nicht mehr hin?
Unter der Sozia Sitzbank sollte es klappt, wenn die Sozia nicht mitfährt.
Dann zeichnet es die von mir gefahrenen Routen durch setzen eines Wegpunktes alle 10 Sekunden auf. Zuhause entnehme ich die Karte und lese sie aus und habe damit eine genaue Aufzeichnung der Strecke die ich gefahren bin.
Stimmt.
Geht das nicht auch mit dem GPS II mit der Tracklog-Funktion. Ich hab das noch nie ausprobiert, da ich es immer umgekehrt mache, also zuhause planen und dann nach GPS fahren, oder soll das dafür sein, wenn man kein GPS hat?
Ja klar geht es auch mit einen GPSII. Jedoch loggt der Logger nicht nur 10.000 Datensätze mit sondern mit einer großen Speicherkarte fast unbegrenzt (wennst eine 1GB Karte nimmst passen mehr als eine Million Datensätze drauf, das entspricht einer Fahrzeit von ca. 300h das sind bei 10h pro Tag am Motorrad 30 Tage, das sollte für jeden Urlaub passen :wink: ).
ist das Gerät dann mit einen Magneten versehen das man es z. B. auf den Tank heftet oder wie habt Ihr Euch dies vorgestellt??
Du kannst es am Tank mit Magnet fixieren (den klebst am Gehäuse fest), ihn ins Topcase geben, in den Tankrucksack, u.s.w.
Werden nur Positionen und Routen oder auch Geschwindigkeiten aufgezeichnet?
Die Geschwindigkeit ist im String drinnen, jedoch in Knoten.
$GPRMC,174700.000,A,4723.2413,N,01324.7784,E,22.70,173.02,200906,,*35
Hier war es 22,7 Knoten=42km/h , Richtung 173 Grad

Siehe auch
http://www.kowoma.de/gps/zusatzerklaerungen/NMEA.htm

Michael
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Michael » 19. November 2006, 15:21

Ja klar geht es auch mit einen GPSII. Jedoch loggt der Logger nicht nur 10.000 Datensätze mit sondern mit einer großen Speicherkarte fast unbegrenzt (wennst eine 1GB Karte nimmst passen mehr als eine Million Datensätze drauf, das entspricht einer Fahrzeit von ca. 300h das sind bei 10h pro Tag am Motorrad 30 Tage, das sollte für jeden Urlaub passen Wink ).
ich habe mich stark verrechnet :

Bei einer 1GB Speicherkarte passen mehr als 10 Millionen Datensätze drauf! Das entspricht bei einem Speicherintervall von 10 Sekunden, bei 10h pro Tag am Motorrad in etwa 2700 Tage, das sind für 7 Jahre jeden Tag am Motorrad Speicherplatz.

Michael
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

kub0711

#6 Beitrag von kub0711 » 19. November 2006, 17:27

Wollt grad sagen, die 10000 Punkte von meinem Q2 reichen ja auch für ne Woche.

Interesse hätte ich auch. Der Preisbereich wäre jetzt ausschlaggebend.

Gruss
kai-uwe

cosmatic22
Beiträge: 264
Registriert: 5. August 2004, 21:43

#7 Beitrag von cosmatic22 » 19. November 2006, 18:56

melde mich auch an, wenn die kostenfrage geklärt ist und es in´s
Budget passt. :lol: :lol:
Wir fahren ein mehr an sowohl - als auch ...
denn jeder Meter zählt!!

Gruß - Alexander und Daggi

Boxerfriedel
Beiträge: 199
Registriert: 23. Februar 2003, 21:18
Mopped(s): K 1200 LT (MÜ)
Wohnort: Freilassing

#8 Beitrag von Boxerfriedel » 19. November 2006, 19:26

Melde ebenfalls Interesse an,

Boxerfriedel

BMW-Kalle
Beiträge: 571
Registriert: 27. April 2005, 21:00

#9 Beitrag von BMW-Kalle » 19. November 2006, 21:52

Hi Michi
Hm hört sich interessant an, fehlt nur noch der Preis. Batteriebetrieb ist nicht vorgesehen?? Dampferausflüge usw wo man die Dicke im Urlaub nicht dabei hat könnt man dann auch Dokumentieren (zB um Fotos zuzuordnen und der gleichen)
Gruß Kalle

Benutzeravatar
JR
Beiträge: 406
Registriert: 12. Juni 2003, 14:31
Skype: jr_reineke
Mopped(s): K1200LT die Zweite
Wohnort: Siebengebirge
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von JR » 20. November 2006, 09:27

Hallo Michael,
Super Idee, vorallem wenn man einen genauen Track haben will. Habe ja noch das alte GPS und da ist der Speicher doch sehr schnell voll. Habe mich dann darauf beschränkt längere Intervalle zu benutzen, aber irgendwie ist das doof ;-). Points alle 1 sek ist schon nett und wenn die Geschwindikeitsdaten auch mit enthalten sind, dann kann man sich ja auch mal kontrollieren, wánn dann der Rekord für die eine oder andere Strecke aus dem letzten Jahr eingestellt wurde ;-).

Wenn wir dann schon beim wünschen sind.
- Batteriebetrieb immer gut. Gerät klein und handlich. Segeltörns sind auch immer eine nette Gelegenheit so ein Teil mitzunehmen. Da es Module aus der GPS-Maus sind, brauchen die GPS-Module auch nicht soviel Strom. Also ein etwas (nur etwas) größeres Gehäuse und 2 kleine Batterien rein und es geht mit zum Segeln, Fallschimrspringen oder Seglfliegen.
- Habe Ihr schon einmal mit Galileo rumgespielt? Es wird ja kommen und das genauer als das GPS. Nur mal sone Idee;-)
Hasta Luego
JR

Benutzeravatar
Gustavmann
Beiträge: 124
Registriert: 22. März 2005, 10:06
Wohnort: 01983 Großräschen / Nähe Lausitzring

#11 Beitrag von Gustavmann » 20. November 2006, 14:15

Also ich hätte auch Interesse wenn ich die Daten im ADAC TourPlaner wiedergeben könnte.......!?
Naja und Preis ist auch entscheidend.


Gustavmann
Gute Fahrt und immer eine handbreit Luft unter dem Lenker!

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von Michael » 21. November 2006, 02:29

Danke für die Rückmeldungen. Eine Frage ist noch aufgedaucht. Die SD Karte ist im Gehäuse drinnen. Wenn die SD Karte ausgelesen werden soll müssen 4 Schrauben geöffnet werden und die SD-Karte rausgenommen werden.

bilder/Logger_aussen.jpg

bilder/Logger_Innen_1.jpg

Wir verfolgen das Ziel eine preisgünstige Lösung anzubieten. Das Gehäuse spielt hier eine wichtige Kostenrolle. Das Gehäuse gewinnt auch sicher nicht einen Schönheitspreis.

Michael
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Michael » 21. November 2006, 02:38

- Batteriebetrieb immer gut.
Batteriebetrieb ist möglich, der Stromverbrauch ist nicht so schlimm. Das wird der nächste Schritt.
- Habe Ihr schon einmal mit Galileo rumgespielt? Es wird ja kommen und das genauer als das GPS. Nur mal sone Idee;-)
Nein, da fehlen doch noch die Satelliten !? oder meinst Du GLONASS ?
Aber wir haben nur ein GPS Modul vorgesehen.

Michael
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

Benutzeravatar
BlackWing
Beiträge: 215
Registriert: 10. Mai 2004, 17:09

#14 Beitrag von BlackWing » 21. November 2006, 09:21

Hallo,

solche Logger sind wirklich was feines!
Für eine Spedition habe ich 28 Fahrzeuge mit Loggern ausgestattet.
Sind auch SIRFIII Chipsätze, mit SD-Card.

http://www.sparkfun.com/commerce/images ... ct_img.jpg
Habe leider zzt. kein fertiges Gehäuse mehr liegen aber in ca. 14 Tagen kommen neue rein, dann kann ich nen Foto nachliefern.
Bei 512MB ca. 30 Tage bei 1 Sekundentaktung, bei 10 Sekunden dann halt 300 Tage und bei grösseren Karten entsprechend mehr.
Kostenpunkt inkl. Gehäuse & 512MB Card & MwSt. waren im letzten Schwung €135.

Hersteller ist Spark Fun
http://www.sparkfun.com/commerce/produc ... cts_id=671

Gruss
Chriss
Kein BMW-Fahrer, kein Luxuxstourer-Fahrer... Einfach nur Motorradfahrer!

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3588
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

#15 Beitrag von Gottfried » 21. November 2006, 13:57

Also Michael, Du siehst es ja, jetzt kannst nur noch billiger werden, sonst nimmt Dir dieser "BlackWing" Deinen Vorschlag weg und macht selbst die große Kohle damit :twisted:
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#16 Beitrag von Michael » 21. November 2006, 14:32

Hallo Chriss,

das Modul kenne ich. Folgende Punkte haben uns bewogen das eigene Modul zu entwicklen.

- empfindliches Sirf III GPS Modul

- fertig im Gehäuse befestigt

- minimale Anzahl von Schreibzugriffen auf SD-Karte (d.h. bei 1s-Logging wird nicht alle Sekunden schreibend zugegriffen, FAT wird überhaupt nur alle halben Stunden bzw. beim Abschalten/Stromausfall geschrieben -> hohe Lebensdauer/Zuverlässigkeit der Karte selbst bei kurzen Logintervallen)

- korrektes Handling von Stromausfällen (Zündung aus), durch Stromausfalldetektion und Pufferkondensatoren, sowie einem für Stromausfälle optimierten Code (minimale Anzahl von Zugriffen auf SD-Karte nach Stromausfall, damit es auch bei langsamen Karten keine Probleme gibt)

- Betriebsspannung 8-25V mit hocheffizientem Schaltregler (Stromsparen).

Michael
Zuletzt geändert von Michael am 21. November 2006, 14:54, insgesamt 1-mal geändert.
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#17 Beitrag von Michael » 21. November 2006, 14:54

Also Michael, Du siehst es ja, jetzt kannst nur noch billiger werden, sonst nimmt Dir dieser "BlackWing" Deinen Vorschlag weg und macht selbst die große Kohle damit
kein Problem, bestell es einfach bei der Firma, billiger ist es dort sicher.

Michael
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

Benutzeravatar
JR
Beiträge: 406
Registriert: 12. Juni 2003, 14:31
Skype: jr_reineke
Mopped(s): K1200LT die Zweite
Wohnort: Siebengebirge
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von JR » 21. November 2006, 16:30

Michael hat geschrieben: Nein, da fehlen doch noch die Satelliten !? oder meinst Du GLONASS ?
Aber wir haben nur ein GPS Modul vorgesehen.

Michael
Wieso fehlen da die Satelliten?? Es sind doch schon einige oben.. OK Testbetrieb.
Ich hatte einen falschen Starttermin im Kopf. Also vergiss "Ga....warte_bis_2010". Bis dann gibt es neue Dickschiffe und neue Navi-Geräte.
Also dann mal los.
Der Weihnachtswunsch Zettel ist um eine Position verringert worden, damit im neunen Jahr der DataLogger noch drin ist. Oder wird das noch vor Weihnachten was? :?: :idea: :D :D :D :D :D
Hasta Luego
JR

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#19 Beitrag von Michael » 21. November 2006, 19:14

wir haben heute alles bestellt, die CE Prüfung werden wir noch abschließen und dann geht es los, ich bemühe mich das es vor Weihnachten noch etwas wird.

Michael
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

BMW-Kalle
Beiträge: 571
Registriert: 27. April 2005, 21:00

#20 Beitrag von BMW-Kalle » 21. November 2006, 21:11

Hi Michi wäre eine MiniUSB-Schnittstelle nicht schöner zum Auslesen oder ist das zu aufwendig???

Gruß Kalle

Benutzeravatar
Matthias F.
Beiträge: 127
Registriert: 29. Januar 2006, 00:21
Wohnort: München

GPS Logger

#21 Beitrag von Matthias F. » 21. November 2006, 21:57

Hallo zusammen,

ich habe eine vielleicht dumme Frage. Können nicht die meißten GPS-Geräte die Strecke optional mit aufzeichnen? Was ist der Vorteil des Loggers?

Erleuchtet mich...

Gruß Matthias
Yamaha SR 500 BJ 1983 schwarz, R 1150 GS Adventure, R BJ 2005 schwarz, K1200LT BJ 2001, schwarz/chrom und viel Extras

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 2150
Registriert: 28. August 2002, 07:17
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von Michael » 21. November 2006, 22:17

ich habe eine vielleicht dumme Frage. Können nicht die meißten GPS-Geräte die Strecke optional mit aufzeichnen? Was ist der Vorteil des Loggers?
Die GPS können in der Regel nur 10.000 Punkte

Der Logger kann über 10 Millionen Punkte, auch jede Sekunde

Michael
Michael Kastelic
Lebt auf Bäumen

Benutzeravatar
JR
Beiträge: 406
Registriert: 12. Juni 2003, 14:31
Skype: jr_reineke
Mopped(s): K1200LT die Zweite
Wohnort: Siebengebirge
Kontaktdaten:

#23 Beitrag von JR » 21. November 2006, 22:34

@Matthias,
also ich habe lieber sehr viele Punkte, also jede Sekunde. Ich habe jetzt eine gröbere Einteilung gewählt und bin mit dem Ergebniss nicht sehr zufrieden. Ich werde wieder zu der genaueren Einteilung zurückwechseln.

So im normalen Gebrauch genügt das sicher, aber ich bin einmla in den Pyreneen herumgefahren und das auf diversen Strassen, die Tante Garmin und Onkel TomTom schon einmla gar nicht in ihren Krtensätzen hatten. Ich habe mir da beholfen, indem ich immer die Trackaufzeichnung eingeschaltet und dann wieder ausgeschaltet habe. Ist aber nicht sehr high tech mäßig. Habe die Tracks dann an Garmin damals geschickt und siehe da die Strecken sind jetzt alle drin.
Mit som Logger hätte ich nicht einen Gedanken an soetwas verschwendet. Logger vor dem Urlaub "sauber" machen und ab in den Urlaub. Nachher dann übertragen in Mapsource oder TTQ und freuen, wo man denn nun wieder lang gedüst ist.

Wäre doch auch für die jenigen interessant, die Geschäftsreisen haben. Blackwing hat ja so etwas angedeutet. Der Einsatz ist sicher sehr vielfältig.

@Michael,
viel Spass beim Basteln. Sende dann Kto für Kosten und Porto und dann geht die Überweisung sofort raus.

In diesem Sinne Happy Plugging.
Hasta Luego
JR

Benutzeravatar
BlackWing
Beiträge: 215
Registriert: 10. Mai 2004, 17:09

#24 Beitrag von BlackWing » 21. November 2006, 23:03

Also Michael, Du siehst es ja, jetzt kannst nur noch billiger werden, sonst nimmt Dir dieser "BlackWing" Deinen Vorschlag weg und macht selbst die große Kohle damit
:twisted: Na macht sich dieser "Gogi" mal wieder zum Kasper? :twisted:
Ich nehme hier niemandem irgendetwas weg, höchstens Dir die Tastaur und ja ich mache die grosse Kohle mit diesen Geräten bei zzt. 80 verkauften Einheiten, und womit verdienst Du Dein Geld, rumstänkern?
Michael hat etwas entwickelt was ich fast genauso verbaue, wo liegt da das Problem für Dich? Winterfrust? Depressionen? Was falsches gegessen?

Ich denke Michael hat es nicht anders aufgefasst als es gemeint war, ich habe etwas was fast genauso ist wie das was er entwickelt hat und darüber kann man auch hier reden.

So zurück zum Thema :idea:
Das Handling von den Schreibzugriffen und Stromausfällen scheint wirklich interesant zu sein und wie Du schreibst gehen auch ein 1s Logging das macht die ganze Sache natürlich schon Interessant. Welche Grösse hat denn das Gehäuse? Anhand der Platine erkennt man ja dass Du die Möglichkeit hast professionell die Platinen zu fertigen, wirst Du die Logger selbst löten oder machst Du das dann auch maschinell? Soll es Fertiggeräte geben oder Bausätze ähnlich wie bei meiner Loggerlösung?
Ist das ein privates Projekt für das Forum oder wird das ein kommerzielles Projekt? Nein ich bin nicht von der Steuer, hätte nur reges Interesse den Logger mal zu testen ob er vielleicht sogar besser wäre als die Lösung die ich bislang habe.

Gruss
Chriss

PS: Kann man definieren was geloggt wird? Koordinaten und Geschwindigkeit würden vollkommen reichen.
Kein BMW-Fahrer, kein Luxuxstourer-Fahrer... Einfach nur Motorradfahrer!

Benutzeravatar
Matthias F.
Beiträge: 127
Registriert: 29. Januar 2006, 00:21
Wohnort: München

Logger

#25 Beitrag von Matthias F. » 22. November 2006, 09:58

Vielen Dank für die Erklärung. Wenn der Preis stimmt, wäre ich auch an einem Logger interessiert.

Gruß Matthias
Yamaha SR 500 BJ 1983 schwarz, R 1150 GS Adventure, R BJ 2005 schwarz, K1200LT BJ 2001, schwarz/chrom und viel Extras

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste