Kurzschluss...

Alles, was mit der Technik (Motor, Fahrwerk, Bremsen, Verkleidung etc.) zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
R-HARRY
Beiträge: 190
Registriert: 11. November 2006, 21:43
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: 66538 Neunkirchen

Kurzschluss...

#1 Beitrag von R-HARRY » 30. April 2017, 12:45

Hallo!
Habe folgendes Problem... :oops: .Wollte meine Dicke starten,funktionierte alles ausser Anlasser und EHKS..habe mir dann eine neue Batterie gekauft..Exide Gel..wie original..Nach Einbau Motor gestartet und Ständer betätigt :) Heute morgen wollte ich wegfahren..Zündung an,alles normal,wollte starten..beim Drücken auf den Anlasser gingen sofort alle Verbraucher aus, einschliesslich Cockpit.. :x Die Freude war gross..Totalausfall.. Batterie wieder ausgebaut..habe jetzt Verbindung zwischen Pluspol und Minus :( Nun meine Frage an die Experten,was kann dass sein ( Kurzschluss),aber wo.. und ist die Batterie kurzschlussfest oder ist das neue Teil schon hinüber? Die Sicherungen sind übrigens alle i.O.
Bitte hiermit um eure Hilfe....Danke schon mal im Voraus

LG Harry (der mit der LT, die in Garage rumsteht statt zu fahren) :x :x :x :x :x
R 1200 R - K27
light grey metallic
ZY73415

[bisher LT-Harry]

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Kurzschluss...

#2 Beitrag von Elvis1967 » 30. April 2017, 17:41

Wäre nicht die erste neue Batterie die nach kurzer Zeit kaputt ist. Hatte ich auch schon. Hast du schon mit überbrücken versucht?
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
R-HARRY
Beiträge: 190
Registriert: 11. November 2006, 21:43
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: 66538 Neunkirchen

Re: Kurzschluss...

#3 Beitrag von R-HARRY » 30. April 2017, 18:29

Hi Frank..Nein habe ich noch nicht..werde ich morgen mal probieren..aber nach den Symptomen kann ich mir nicht vorstellen dass es die Batterie ist...was mich nur misstrauisch macht ist dass überhaupt keine elektrischen Funktionen mehr vorhanden sind.Und dass ich Verbindungen von Plus auf Masse habe,ist doch nicht normal.. :(
Gruss Harry
R 1200 R - K27
light grey metallic
ZY73415

[bisher LT-Harry]

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 745
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Kurzschluss...

#4 Beitrag von Chucky1978 » 1. Mai 2017, 12:04

LT HARRY hat geschrieben:
30. April 2017, 18:29
Und dass ich Verbindungen von Plus auf Masse habe,ist doch nicht normal.. :(
Diese Sichtweise kann ich nachvollziehen, ist aber leider falsch, da es keinen wirkliche Kontaktunterbrechung in jedem Fall der Zündungsstellung von Plus zu Minus gibt. Ausser man hat vielleicht ein "Uralt-Mopped".
Daher ist so eine Prüfung auf Kurzschluss leider nicht tauglich.

Der Durchgangsprüfer ist nichts anderes als eine kleine Spannungsquelle, der Strom von Punkt A nach Punkt B schickt. Fahrzeuge allgemein haben immer irgendetwas, was auch bei "Zündung-aus" Strom verbraucht. z.b ein Steuergerät, Uhr usw.

Also selbst wenn man ein Mopped mit sehr wenig Ruhestrom besitzt wie 3mA, wird man einen Durchgang messen können.

Die sinnvollste und reguläre Prüfung ist daher die Ruhestrommessung, um zu sehen ob was im argen liegt. Weil auch der z.B. gemessene Widerstand zwischen Plus und Minus gibt keinen Aufschluss auf irgendwas.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
R-HARRY
Beiträge: 190
Registriert: 11. November 2006, 21:43
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: 66538 Neunkirchen

Re: Kurzschluss...

#5 Beitrag von R-HARRY » 1. Mai 2017, 14:46

Dann wäre die Verbindung zwischen dem Pluskabel und dem Chassis ( Minuspol ) also normal ?
R 1200 R - K27
light grey metallic
ZY73415

[bisher LT-Harry]

Benutzeravatar
R-HARRY
Beiträge: 190
Registriert: 11. November 2006, 21:43
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: 66538 Neunkirchen

Re: Kurzschluss...

#6 Beitrag von R-HARRY » 1. Mai 2017, 14:51

Und wo könnte dann eurer Meinung nach der Fehler liegen ?
R 1200 R - K27
light grey metallic
ZY73415

[bisher LT-Harry]

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 745
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Kurzschluss...

#7 Beitrag von Chucky1978 » 1. Mai 2017, 17:27

Bei einem "heimlichen" Verbraucher, defekte Batterie, oder einfach vergessen das Standlicht auszuschalten ;-)

Die alte Batterie wird ja vermutlich tiefentladen und damit defekt sein, dennoch kann sie, oder die vorangegangene evtl. kurzzeitig noch als Spannungsquelle dienen, um eine Ruhestrommessung durchzuführen.

Anhand dieser kann man dann ermitteln ob was anormal oder doch normal ist.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Kurzschluss...

#8 Beitrag von Elvis1967 » 1. Mai 2017, 18:50

War bei mir so. Zündung an,den Startknopf gedrückt und alle Lampen aus und der BC zeigte noch minus 40 Grad. Neue Batterie und gut wars.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
R-HARRY
Beiträge: 190
Registriert: 11. November 2006, 21:43
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: 66538 Neunkirchen

Re: Kurzschluss...

#9 Beitrag von R-HARRY » 2. Mai 2017, 13:15

Hi,Batterie ist 100% i.O. wurde heute durchgemessen.. Werde heute die Batterie wieder einbauen und einen neuen Versuch wagen..Sollte der Fehler immer noch da sein ( wovon ich ausgehe ),werde ich als erstes die Schaltereinheit vom Startknopf kontrollieren.
R 1200 R - K27
light grey metallic
ZY73415

[bisher LT-Harry]

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Kurzschluss...

#10 Beitrag von Gottfried » 2. Mai 2017, 18:44

Sofern die Batterie leergesaugt ist, kontrolliere mal den Lichtschalter im Topcase, ob der auf Dauerlicht steht.

Die Schaltereinheiten (beide Seiten) mal zu prüfen, ist eine gute Idee. Eventuell Wassereinbruch nach einer Regenfahrt. Da hat schon so manche Einheit den Geist aufgegeben.

Das ist natürlich jetzt die berühmte Nadel im Heuhaufen suchen :roll: Wünsch Dir jedenfalls, dass Du den Fehler schnellstmöglich findest.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3573
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Kurzschluss...

#11 Beitrag von Gottfried » 2. Mai 2017, 18:52

Hallo Harry,

eventuell ist der Fehler auch da zu finden.
Hier die Lösung der Hauptständerprobleme von User Cheese.
Chesse hat geschrieben:
30. April 2017, 09:22
Ich fasse es nicht. Der Fehler lag tatsächlich am schlechten Kontakt in der Kavelverbindung zum Rücklicht.
Kontakte gereinigt und mit Q20 eingesprüht, zusammengebaut und das Mopped ohne Probleme auf den Hauptständer aufgebockt.

Problem gelöst :D :D :D
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
R-HARRY
Beiträge: 190
Registriert: 11. November 2006, 21:43
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: 66538 Neunkirchen

Re: Kurzschluss...

#12 Beitrag von R-HARRY » 4. Mai 2017, 12:07

Hi..Kurze Meldung..die Dicke läuft wieder..Ursache war eine stark korrodierte Verbindung der Plusleitung zur Batterie..Vorbesitzer hatte die Plus leitung und die Leitung von Rückfahrhilfe zusammengefasst..war von aussen nicht erkennbar weil die Klemmstelle gut isoliert und mit Kabelbinder gesichert am Rahmen befestigt war.. Weiß vielleicht jemand warum 4 einzelne rote Adern zusammengefasst an den Pluspol von der Batterie kommen?Müsste 2,5 bzw. 4 quadrat sein..
Hauptsache Fehler gefunden und die Dicke läuft wieder..Übrigens noch Danke für eure Antworten :)

Gruß Harry
R 1200 R - K27
light grey metallic
ZY73415

[bisher LT-Harry]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste